Go East
Blog 160826_B01_ori

Ocean Emotion

Angekommen! Nach 320 Seemeilen Rückenwind und Flaute im Wechsel sind wir seit heute Mittag im Port Chantereyne in Cherbourg!! Relativ entspannt verlief sie, die letzte mehrtägige Etappe, und zwischen Irlands Südküste und Land’s End haftete ihr ein Gefühl von Abschiednehmen an: zum vorerst letzten Mal nur wir und Flying Fish und das weite Meer. Die Weiterlesen …

26 Aug 2016
/
Blog 160822_B01_ori

Wo die Flüsse rückwärts fließen

Crosshaven, der kleine südirische Ort, in dessen noch viel kleinerer Salve Marina Flying Fish gerade festgemacht ist, ist einfach nur knuffig: eine Häuseransammlung entlang des mit Moorings und Booten gespickten Owenabue River, eine Kirche auf dem Hügel, ein erstaunlich gut sortierter Supermarkt, die obligatorische Fish’n Chips-Bude und ein Haufen Pubs, von denen das schön schrullig eingerichtete Weiterlesen …

23 Aug 2016
/
Blog 160816_B01_ori

Wenn’s mal wieder länger dauert…

Den Wind können wir bekanntlich nicht ändern, aber Kurs und Segelstellung schon. Und so sind wir nun weder in Falmouth oder Guernsey noch auf den Isles of Scilly, wir sind – tadaaa! – im südirischen Cork, beziehungsweise im Örtchen Crosshaven nahe Cork. Gestern Mittag haben wir entschieden, dass die Kreuzerei gegen den stärker werdenden Wind Weiterlesen …

16 Aug 2016
/
Blog 160813_B01_ori

Plan C mit Trick 17

Fast hatten wir vergessen, wie wunderbar Segeln sein kann, zwei Tage mit perfekten Bedingungen waren uns vergoennt: Wind um die vier Beaufort von achtern, fuenf bis sieben Knoten Fahrt auf das Ziel zu, Flying Fish hatte endlich mal wieder die Chance, ihrem Namen alle Ehre zu machen. Doch nun ist’s schon wieder vorbei mit der Weiterlesen …

13 Aug 2016
/
Blog 160810_B01_ori

Wind-Roulette

Leichter Wind und Flaute wechseln sich ab wie Lust und Frust, wunderbarer Segelfrieden und Motorgebrumm. Obwohl wir im Moment keinerlei Termindruck haben, ist es manchmal erstaunlich schwer auszuhalten, nur so langsam unterwegs zu sein und dann nicht mal auf dem direkten Kurs. Dabei ist das Wetter immer noch schoen freundlich, die Sonnenuntergaenge sind spektakulaer und Weiterlesen …

10 Aug 2016
/
Blog 160806_B01_ori

Laeuft bei uns

Was fuer eine schoene Ueberraschung zum Abschied: Nina, die wir zuletzt auf dem Hinweg in Porto getroffen hatten, nun frisch eingeflogen zum Azoren-Urlaub, kam noch schnell mit Freunden an die Tankstelle in der alten Marina geflitzt, fuer eine Umarmung und um uns hallo, gute Reise und adios zu sagen. Die Versuchung, noch mal haengenzubleiben zwecks Weiterlesen …

06 Aug 2016
/
Blog 160803_B01_ori

Abschied vom Azoren-Zauber

Wir können es selbst kaum glauben, aber nachdem seit Wochen totale, hoffnungslose Unordnung auf der Wetterkarte herrscht, zeichnet sich nun tatsächlich ein geeignetes Fenster ab für unsere dritte und letzte längere Etappe, zumindest was die ersten Tage angeht. Morgen (Mittwoch) Mittag verlassen wir São Miguel und machen uns auf in Richtung English Channel, wo wir Weiterlesen …

03 Aug 2016
/
Blog 160731_B01_ori

Endlich Wal-Tag

So gut wie alle Crews, die wie wir die Atlantik-Runde segeln, vermelden irgendwann voller Freude mindestens eine Wal-Sichtung. Wir nicht. Ganz in der Ferne meinten wir gelegentlich, so etwas wie Blas gesehen zu haben, aber das war es dann auch schon. Seit wir Faial verlassen haben und zwischen den Azoren-Inseln umher segeln, starren wir daher Weiterlesen …

31 Jul 2016
/
Blog 160726_B01_0ri

Menschen unter Segeln

Rund vierzig Visitenkarten von Crews, die wir unterwegs mit Flying Fish getroffen haben, schmücken mittlerweile unser Logbuch. Wie viele Menschen wir zudem nur kurz gestreift, vielleicht einen Abend in großer Runde verbracht haben – keine Ahnung, ganz schön viele jedenfalls. Marinas und Buchten sind Orte der Begegnung und das Segelvolk gilt zurecht als verdammt kommunikativ. Weiterlesen …

26 Jul 2016
/
Blog 160722_B01_ori

Sonnendeck

Wäre jede Nachtfahrt so harmlos und gemütlich wie die von Terceira nach São Miguel am vergangenen Wochenende, dann müsste man sie nicht fürchten: ein schöner Sonnenuntergang, dann Mondschein, kaum Welle, sanfter Wind, Flying Fish mit rund fünf Knoten Geschwindigkeit unter Blister unterwegs, bloß zu Beginn und am Schluss mussten wir für ein paar Stunden den Weiterlesen …

22 Jul 2016
/
SY Flying Fish by Heiks