Herr Perkins ist ein Arschloch

Anders kann man es leider nicht sagen. Und wir sind auch wieder per Sie. Gerade genießt man kurz das gute Gefühl, alles im Griff zu haben und sorgenfrei unterwegs sein zu können, schon gibt es wieder Problem-Nachschlag. Doch der Reihe nach: gestern haben wir bestens gelaunt in Enkhuizen abgelegt, sind durch die Schleuse ins Markermeer motort, haben Segel gesetzt  und wollten soeben den Motor ausmachen, als er einmal kräftig aufröhrte und von selbst erstarb. Nicht gut. Wir fanden heraus, dass wieder einmal Luft im Diesel das Problem war, denn nach dem Entlüften ließ er sich starten, doch finden konnten wir das neue Leck unterwegs erst mal nicht. Also genossen wir so gut es ging das Segeln gen Almere. Frühzeitig starteten wir den Perkins wieder, er sprang kurz an und verließ uns einige Minuten später erneut. So trauten wir uns nicht in die uns unbekannte Marina Muiderzand (gute Entscheidung, denn beim Versuch, hier unter Segeln anzulegen, wären wir wahrscheinlich zerschellt).

Also wurde schweren Herzens Hilfe angefordert. Wir kreuzten ein wenig hin und her, bis Evert Jan und Lucas vom niederländischen Waterhulpdienst uns mit ihrem schnellen Schlauchboot erreichten und sprachen ab, dass sie uns zur Sicherheit in den Hafen begleiten und nur notfalls schleppen sollten. Dann entlüfteten und starteten wir den Motor erneut und bargen die Segel. Letztlich konnten wir aus eigener Kraft anlegen, aber den heutigen Tag Blog 150522_B02_oriverbrachten wir mal wieder im Motorraum. Nun sind auch alle verbliebenen Dieselschläuche und Verbindungen erneuert, wir haben noch eine Ladung frisches Motoröl und ein paar neue Filter spendiert und Herr Perkins absolvierte tadellos einen halbstündigen Testlauf. Klar kann das wieder nur ein mieser Trick sein. Wir wären aber bereit, ihm noch mal zu verzeihen, wenn er uns morgen pannenfrei durch Amsterdam bringt. Ansonsten versuchen wir es derzeit mit positivem Denken: wir freuen uns so riesig über all die netten Kommentare in unserem Blog!!! Und sollte Motorentlüftung je olympisch werden, sind wir direkt ganz vorne dabei!

Ludger
Mai 26th, 2015 at 9:41 am

Motoren werden überbewertet – Ankerwinschen auch! Grüße vom Schreibtisch, Ludger

Carsten
Mai 25th, 2015 at 3:43 pm

Hauptsache Euch geht die Luft nicht aus
😉
Und in Richtung Westen wird eh gesegelt
<(')

constantin post
Mai 24th, 2015 at 4:01 pm

viel Glück und Vergnügen und immer eine handbreit
Wasser unterm Kiel !Gruß: Doris und Constantin

Stefan Kamp
Mai 24th, 2015 at 11:59 am

data _null_;
do until (Motor läuft);
;
end;
run;

Euch eine schöne Zeit. Ich hoffe, dass Herr Perkins jetzt aufhört zu zicken.

LG Stefan

Silke Lindenthal
Mai 23rd, 2015 at 6:15 pm

„Das ist ja doof, wenn der immer wieder Luft zieht!“ Zitat W. S.

Lucas
Mai 23rd, 2015 at 9:28 am

Hello Heike and Heiko!

We are glad we could help you and we hope everything is fixed again now and that you both can continu the nice trip to the Cariben.

Have a nice and safe trip, i will follow at this website!

Greetings,
Lucas from the Waterhulpdienst

Tobias Köngeter
Mai 22nd, 2015 at 8:17 pm

Ach, das sind doch nur Startschwierigkeiten. Wir sind gerade in Warns und könnten Euch den alten Motor von der SOL Y SON herüber bringen. Der war ja noch ganz gut, eigentlich…War nur ein Witz. Es gibt ja Leute, die ganz ohne Motor segeln…(war auch ein Witz). Es werden schon die Dieselschläuche gewesen sein. Sonst pumpt doch mal Druckluft in die Dieselleitung und schaut nach Lecks. Danach müsst Ihr dann allerdings wirklich entlüften. Wäre ja schon schön, wenn der Motor im Nordseekanal oder im englischen Kanal gut und sicher läuft.
Grüße von der SOL Y SON
Tobias und Barbara

LEAVE A COMMENT


+ 3 = 10

SY Flying Fish by Heiks
All

Herr Perkins ist ein Arschloch

7
%d Bloggern gefällt das: